Comicschau
metroid fortsetzung prime 4 metroid prime 4 comeback
Ausschnitt/Zitat aus Gameplay von Metroid

Metroid Comeback: Wann kommt Metroid Prime 4 heraus?


In letzter Zeit wurde es wieder lauter um Metroid, nicht nur wegen des Switch-Release von Metroid Dread. Könnte das ein potenzielles Metroid Comeback vorhersagen? Unser Autor Daniel vermutet das.

Unter den ganzen Reihen von Nintendo hat man eine gigantische Auswahl an Genres, Charakteren oder auch Reihen. Seien es die Abenteuer gegen den bösen König Bowser mit Mario. Die elegante Spielereien mit der Okarina bei The Legends of Zelda. Oder auch das Sammeln kleiner Taschenmonster mit Pokémon. Nintendo hat zahlreiche Reihen, die einen ikonischen Status haben.

Doch eine Reihe hebt sich dabei sehr stark von den Anderen ab: Metroid. Besonders, da diese mit der aktuellen Generation, der Nintendo Switch, ein kleines Comeback feiern konnte. Könnte da also mehr kommen? Und wie sieht die Zukunft der Reihe aus? Können sich Fans der Reihe auf etwas Großes freuen?


Wieso es bei Metroid sicherlich weitergehen wird und wie sich das äußert – Metroid Prime 4 noch immer in der Luft

Aber zunächst mal: Woher kommt überhaupt dieser Gedanke, dass man Größeres erwarten könnte? Nun, zunächst mal konnten Langzeitfans der Reihe sich im Jahre 2018 freuen, als der beliebte und sehr gewünschte Charakter Ridley nach all den Jahren sein Debüt in der Super Smash Bros Reihe feierte. Auch die sogenannten „Echo-Charaktere“ (Charaktere, die eigentlich vom Kampfstil dieselben sind wie andere, aber dennoch als neue Charaktere zählen, siehe: Peach & Daisy) hatten ein Neuzugang mit Dark Samus bekommen.

Dass Metroid mit dem neusten Super Smash Ableger viele neue Charaktere bekam, verwundert jedoch. Natürlich war der ikonische Charakter von Samus schon seit dem Originalteil vertreten, aber erst mit Ultimate kamen überhaupt neue Kämpfer zur Reihe hinzu.

Wann kommt Metroid Prime 4 raus? Gibt es dazu Informationen?

Genauso war es für viele verwunderlich, dass die eigentlich abgeschlossene sogenannte „Prime-Trilogie“ einen vierten Teil bekommen sollte, wie es in einer Nintendo Direct im Jahre 2017 angekündigt wurde. Bis heute aber bekam man nur wenig neue Informationen zu diesem Release, so wenige, dass dieses Spiel schon ein eigenes Meme für sich wurde und Fans bis heute rätseln, wann das Spiel kommen soll. Das kann aber dauern, wie Metroid Dread zeigte.


Ebenfalls interessant:  Von wegen Nintendo Switch Ende: Die Konsole lebt noch einmal auf

Denn abseits von neuen Kämpfer in Smash Bros und der Prime 4-Ankündigung mussten sich viele Metroid Fans bis in den Sommer des Jahres 2021 gedulden, wo dann aus dem Nichts das schon seit 19 Jahren erwartete “Metroid Dread” angekündigt wurde, ein fünfter Teil der 2D Spiele, der schon vor fast 20 Jahren angekündigt wurde, der für eine lange Zeit in der Entwicklungshölle blieb.

Ankündigungstrailer für Dread, aber nicht Metroid 4, Quelle: YouTube

Natürlich ist das “Metroid Dread”, was wir nun nach all den Jahren auf der Switch bekamen, ein anderes Spiel, als das zuvor konzipierte. Dennoch konnte man aufatmen, da schon nach zwei Monaten dieses Spiel seine Veröffentlichung feiern konnte. Nach der Ankündigung kam es also sehr schnell.

Und auch in diesem Jahr gab es wieder einmal einen Grund zum Feiern, so wurde erst kürzlich in der neusten Nintendo Direct, ein weiteres „neues“ Metroid angekündigt, dabei muss man „neu“ aber im Klammern halten. So handelt es sich hierbei nicht um einen weiteren Teil der Reihe oder gar das langersehnte Sequel der Prime Trilogie, sondern um ein Remaster des ersten Teil der Reihe.


Dabei geht eine große Spekulation in Erfüllung, die schon seit Jahren in der Gerüchteküche herumflog. Diese Spekulation besagte, dass man mit einem Port oder einem Remaster der ganzen originalen Prime Trilogie rechnen dürfte und auch wenn es sich hierbei nur um den ersten Teil der Reihe handelt, spricht vieles für einen möglichen Kaufgrund.

Anders als die Switch Versionen von „The Legend of Zelda Skyward Sword“ oder auch die 3D Mario Collection hat man sich hierbei viele Optimierungen vorgenommen. So hat dieses Remaster deutlich mehr zusammen mit einem „Wind Waker HD“, als mit den anderen zwei und kommt auf der Switch besser daher als so manch anderer Port ohne diese Optimierungen.

Was kommt als Nächstes beim Metroid Revival? Sind die Metroid Verkaufszahlen nicht gut genug?

Aber nach nun diesen zwei Veröffentlichungen, ist die Frage wirklich berechtigt, ob man auf mehr hoffen darf. Zwar hatte die Metroid Reihe auch schon zu den Zeiten der Wii U/3Ds ein paar Spiele bekommen, aber sowohl unter Kritiker, als auch bei den Verkaufszahlen, liefen die miserabel.


Ebenfalls interessant:  Kann man auf der Nintendo Switch ARD, ZDF oder andere Mediatheken schauen?

Dabei erzielten aber die jetzt genannten zwei Veröffentlichungen sowohl eine hohe Nachfrage, als auch zahlreich einiges an Lob. Man kann davon ausgehen, dass Nintendo sich natürlich unsicher war mit der Reihe und lieber mal gewartet hat, aber jetzt nach sowohl dem Kritik-, als auch Verkaufserfolg, kann man stark davon ausgehen, dass die Zukunft für Metroid gut aussieht.

Von daher wäre es nicht undenkbar, dass eines Tages wirklich das fast schon mystische „Metroid Prime 4“ erscheinen wird, immerhin wurde ein Update zu diesem bei der Ankündigung von Dread geäußert. Und auch wenn abseits davon jegliche der Neuinformationen zu diesem Spiel eher negative Neuigkeiten, so wird dieses Spiel dennoch mal das Licht der Welt erblicken, auch wenn es noch etwas dauern mag.

Ob es an die Magie der ersten drei Teile anschließen wird, kann man natürlich daher bislang noch nicht sagen. Auch wäre ein weiterer Ableger der 2D-Reihe nicht unwahrscheinlich. Oder sogar ein Remake für das beliebte Super Nintendo Spiel “Super Metroid” wäre eine denkbare Möglichkeit als Teil eines Metroid Comebacks. Immerhin hatte man schon den ersten zwei Ablegern jeweils zu Zeiten des GBAs und des 3Ds ein Remake verpasst.


Und genauso ist immer die Hoffnung da, dass man auch die weiteren Prime Teile als Remaster kommen werden. Unwahrscheinlich ist, dass man noch etwas von Metroid Prime 3 auf der Switch sehen wird. Immerhin bräuchte dies aufgrund, dass es auf der Wii erschien und auch die klassische Wii Steuerung benutzt hat, deutlich mehr an Optimierungen, wenn man den gleichen Qualitätsstandard behalten will und wie lange sich die Nintendo Switch als Konsole für Metroid noch halten wird, ist auch fraglich.

Fazit: Metroid, wie geht es weiter?

Am Ende kann man nur spekulieren, wie es beim Metroid Comeback weitergeht. Aber dass sowohl Lobeshymnen als auch hohe Verkaufszahlen, zwar nicht in Höhe eines Zeldas oder Marios aufkamen, lässt einen immerhin aufatmen. Man kann gespannt sein, wie sehr Nintendo in der Zukunft versuchen könnte, diese Reihe weiter ins Lampenlicht zubringen. Erste Schritte dafür sind ja schonmal vorhanden.

Wie lange es schlussendlich bis Metroid Prime 4 dauern wird, ist ungewiss. Zwar ist es seit mindestens 2017 in Entwicklung und es ist unwahrscheinlich, dass es wie bei Dread fast 20 Jahre dauert, trotzdem wird man sich wohl noch einige Zeit gedulden müssen.


Avatar-Foto

Daniel

Schreibt hier vor allem über Popkultur, Dinge aus der Filmbranche und hat bei Marvel, DC und Co. nach wie vor den Durchblick. Experte für Filme und Serien, aber auch interessiert an Memes über ebendiese.

comicschau abo-750x
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Anzeige

Uns unterstützen

Wenn dir ein Inhalt bei uns gefallen hat oder du generell Freude an unserem Angebot hast, kannst du uns gern unterstützen. Indem du über diesen Link einkaufst, kannst du uns einfach bei deinem nächsten Einkauf bei Amazon unterstützen (wir erhalten eine Provision, du bezahlst nicht mehr als sonst).

Alternativ kannst du auch eine Mitgliedschaft abschließen, wie das geht, ist hier erklärt.

Anzeige