COMICSCHAU
Luca Concrafter sagt N-Wort und wiederholt es nach Kritik nochmals 1
Zitat/Ausschnitt aus Video von LUCA

Luca Concrafter sagt N-Wort und wiederholt es nach Kritik nochmals

In einer seiner Podcast-Episoden hat der junge YouTuber Luca Concrafter wohl das N-Wort gesagt, bzw. auch N-Word genannt. Die rassistische Bemerkung fand im Netz keinen Anklang und schnell ging ein Diskurs darum los. Darauf reagierte er, indem er das Wort direkt nochmal sagte.

https://twitter.com/YungS3ro/status/1331312575141830667
ConCrafter N-Wort Podcast

Angefangen hatte alles damit, dass Luca in seiner Dick & Doof-Podcast-Episode ein Filmzitat aufgegriffen hatte, in der auch das N-Wort vorkam, weil dort eine Person NWA erklärt hatte und dies dabei auch genannt wurde. Ohne irgendein Bedenken fasste Concrafter dies auch auf und sagte dabei eben das N-Wort. Danach wurde er, laut eigener Aussage, von Zuhörern als Rassist bezeichnet, der “etwas gegen Schwarze” hat. Bereits vor einem Jahr wurde heftig Kritik an ihm geübt aufgrund der Sache mit dem Club, in den er kostenlos wollte mit seiner Reichweite. Das ist jedoch ein komplett anderes Thema und eine komplett andere Liga.

ConCrafters Rechtfertigung

Ob es richtig ist, statt auf den Diskurs um das Wort aufmerksam zu machen, direkt davon auszugehen, dass er wirklich rassistisch ist, mag in Frage stehen. Schließlich wäre das freundliche Aufmerksammachen darauf, dass dieses Wort vielleicht nicht die beste Wahl gewesen ist, ob zitiert oder nicht, vermutlich deutlich besser gewesen. Trotzdem kann man es als sehr kritisch auffassen, dass Luca das Wort in seiner Instastory mit der Rechtfertigung direkt nochmals verwendet hat.

Luca Concrafter N-Word Rechtfertigung

Das zeigt auch, dass er wohl auch heraufprovozieren möchte. Schließlich war ja klar, dass es noch mehr Ärger geben würde, wenn er das anfänglich kritisierte Zitat nochmal sagte und diesmal sogar mit dem Hinterwissen, dass es bereits einmal Ärger deshalb gab. Stattdessen hätte er sich auch mit den Gründen dafür beschäftigen können und eine passendere Unterschrift als “Es ist unfassbar (trauriger Emoji)” wählen können. Selbst wenn er es nicht versteht, ist es fraglos keine gute Idee dann nochmal nachzulegen. Mittlerweile hat er seine Instagram-Story wieder gelöscht.

Bastbra

Seriöser als die Existenz von Bielefeld, Sarkasmusgottheit und Gelegenheitskritiker

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Kommentare
meiste Bewertungen
neueste älteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
daspoddi

Interessanter Artikel, ich weiss nicht, was ich von der Sache halten soll…

Bastbra

Seriöser als die Existenz von Bielefeld, Sarkasmusgottheit und Gelegenheitskritiker

Anzeige

Anzeige

Anzeige