COMICSCHAU
KuchenTVs Statement zu Gina war ein Fake 9

KuchenTVs Statement zu Gina war ein Fake

Wie der YouTuber KuchenTV nun in einem neuen Video angab, war sein Statement zur Situation mit Gina 2018 eine Fälschung und er hat seine Freundin, offenbar, nicht geschlagen damals. Er gibt an, dass beide bereits damals damit abgeschlossen hätten und auch heute keine Probleme mehr damit haben würden.

Das Video, in dem er heulend vor der Kamera zugab, sei eine Reaktion auf die Vorwürfe von Twitter und ABK gewesen, um diese zu überführen. Wie er selbst sagt, wäre er sich der Konsequenzen seines Handelns da, aber nicht bewusst gewesen. Im Statement „überführt“ er zudem Menschen, die kritisch über das Thema berichtet haben und auf seine Aussagen reagierten.

Andere YouTuber schwiegen, waren wohl informiert

Das würde erklären, warum einige YouTuber sich hierzu zurückgehalten haben und nicht darauf reagierten. Offenbar informierte KuchenTV diese und keiner war wirklich angetan davon, aber es wusste auch niemand, wie er aus dieser Situation wieder rauskommen könnte. Kuchen selbst bezeichnet seinen Fehler als „Extreme Scheiße gebaut“ und redet in einem etwa 20-minütigen Video darüber, wie es dazu gekommen ist.

Dass ihn danach niemand mehr ernst nehmen konnte, versteht er dabei nicht. Auch kritisiert er diejenigen, die darauf reagiert hatten, stark und unterstellt ihnen, dass sie gar nicht wirklich Interesse am Aufhören der Gewalt gegen Frauen gehabt hätten, sondern ihn nur fertig machen wollten und somit auch dieses Thema nutzen.

Das Video zur Thematik darum, dass das Video zu seiner Freundin Gina Fake war

Thema um KuchenTV war überall im Trend

Dass das Thema große Wellen geschlagen hatte, dürfte dabei wenig erstaunlich sein. Bereits in der Vergangenheit war die Kritik an Kuchen immer weiter gestiegen und auch auf Twitter hatte man zunehmend mehr gegen ihn geäußert. Nach seinem Video gab es einige, die sinnvolle Threads gegen Gewalt gegenüber Frauen gestartet hatten, aber eben auch einige, die sich nur noch darüber lustig machten – oder beides.

Ebenfalls interessant:  Faisal Kawusi fällt negativ unter Joyce Ilg-Beitrag auf

Nach jahrelanger Auseinandersetzung war für viele hier aber der Moment gekommen, an dem sie jegliches Verständnis für KuchenTV verloren hatten. Dass seine Community in den Kommentaren vehement rechtfertigte und häusliche Gewalt herunterspielte, scheint offenbar ein geringeres Problem gewesen zu sein, als dass Leute sich über ihn lustig machten. Dass dabei auch respektlos gegenüber Gina vorgegangen wurde, auch vonseiten der eigenen Community, wie es offenbar der Fall ist, findet aber auch er nicht richtig.

Insgesamt kann man ihm zustimmen bei der Aussage, dass diese Idee und Aktion absolut unangebracht waren und Gewalt gegen Frauen ins absolut Lächerliche zieht. Dass er jetzt in seinem Video gegen Kritiker und Leute, die ein Video dazu gemacht haben, vorgeht, zeigt aber auch, wie wenig er sich dieser Lage selbst bewusst gewesen ist. Als Beweis dafür, dass das Fake war, zeigt er auch Aufnahmen von sich selbst, die beweisen, dass er auf Kommando weinen kann.

Bastbra

Herausgeber und Autor, nimmt sich selbst weniger ernst als Bielefeld, oft sarkastisch, kreativ und Gelegenheitskritiker.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
5 Kommentare
meiste Bewertungen
neueste älteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Spectaculus

Ich würde das nicht als Fake bezeichnen (da er es ja selbst verbreitet hat), sondern als Lüge. Und ich frage mich, ob es noch irgendeinen Grund gibt, diesem Typen irgendetwas zu glauben.

Keretl

Der hat doch eine komplette psychose, wie er jetzt abdreht… unglaublich, dass das alles noch wahr sein soll

Alex

Bullshit. Das einzige was Fake ist ist dass er jetzt behauptet dass das Video fake ist. Sieht man doch das es echt ist und jetzt will er sich damit aus der Affäre ziehen. So offensichtlich aber viele Seiten berichten drüber und glauben es sogar. Wtd

Anzeige

Uns unterstützen

Wenn dir ein Inhalt bei uns gefallen hat oder du generell Freude an unserem Angebot hast, kannst du uns gern unterstützen. Indem du über diesen Link einkaufst, kannst du uns einfach bei deinem nächsten Einkauf bei Amazon unterstützen (wir erhalten eine Provision, du bezahlst nicht mehr als sonst).

Alternativ kannst du auch eine Mitgliedschaft abschließen, wie das geht, ist hier erklärt.