COMICSCHAU
kuchentv abonnenten youtube
Fotocollage

KuchenTV verliert etwa 93.000 Abonnenten nach seinem Skandal

Interessante Zahlen gab es zuletzt in einem Video von KuchenTV, bei dem dieser eigentlich “3 Ultra Heftig Unfassbar Mega Krass Abgestürzte YouTuber” präsentiert, anfänglich jedoch nebenbei erwähnt, später dann selbstironisch ausführlicher, wie viele Abonnenten er selbst verloren hat innerhalb der letzten Zeit. Und diese Werte sind durchaus etwas Besonderes, weil sie zeigen, dass eine ganze Menge Zuschauer von seinem Kanal abgewandert ist.

In Zahlen sind es -93.379, wie er offenbar der eigenen YouTube-Statistik entnommen hat. Das ist nicht nur allerhand, das sind fast 100.000 Abonnenten – und man kann hier davon ausgehen, dass es sich dabei um aktive Zuschauer gehandelt hat, sonst hätten die Meisten von ihnen den Skandal ja überhaupt nicht mitbekommen. 100.000 Abonnenten sind etwa 9 Prozent seiner gesamten Abonnentenzahl von 1,15 Millionen.

Noch zu Hype-Zeiten im März 2021 hatte er etwa eine solche Zahl an Abonnenten dazu bekommen, nun sind diese statistisch wieder weg.

KuchenTV verliert etwa 93.000 Abonnenten nach seinem Skandal 7
Zitat aus dem letztem Video

Aber auch die Zuschauerzahlen sind deutlich gesunken, bei nahezu gleich bleibender Upload-Frequenz. Statt noch über 7 Millionen Videoaufrufe wie im August, sind es nun nur mehr 2,6 Millionen Videoaufrufe im Januar gewesen. Dass im Januar weniger Zuschauer den Kanal verfolgen, ist nichts Ungewöhnliches, da es meist der schwächste Monat ist – jedoch waren die meist stärksten Monate November und Dezember mit etwa 5 Millionen Videoaufrufen ebenfalls nicht die besten des Jahres.

Natürlich schwanken die Statistiken von Kanal zu Kanal, jedoch gerade bei größeren, mit mehr Traffic pendelt es sich normalerweise so ein, dass November und Dezember die stärksten sind und der Januar zwar etwas schwächer, aber nicht so schwach, ist.

Woher kommen diese Zuschauer-Verluste bei KuchenTV?

Grund für diese massiven Verluste dürfte sein Skandal sein, den er vor einigen Monaten verursacht hatte. Dabei behauptete er zuerst, dass er seine Freundin geschlagen habe, was er jahrelang dementiert hatte, und zog diese Aussage einige Tage später zurück, weil es sich hierbei um eine Art Sozialexperiment gehandelt habe, um seinen Kritikern den Wind aus den Segeln zu nehmen. Danach entschlossen sich unzählige YouTuber, dass sie in Zukunft entweder keinen Kontakt mehr mit ihm haben wollen oder zukünftig nicht mehr auf seine Videos reagieren würden.

Ebenfalls interessant:  KuchenTV und seine Freundin Gina haben sich getrennt

Auch war die Empörung auf sozialen Netzwerken wie Twitter, TikTok und Co. groß, wo man ihn zuvor bereits kritisiert hatte. Sehr viele Zuschauer beschlossen daraufhin, dass sie ihn nicht mehr schauen würden – dass dies dann auch so geschehen ist, dürfte jedoch trotzdem ungewöhnlich sein. Meist passiert nämlich das absolute Gegenteil nach solchen Skandalen – die Aufrufe heben sich eine Weile sogar stark an und fallen danach auf das Niveau zuvor zurück, und das war bei KuchenTV mehrfach genauso. In diesem Fall jedoch scheint es jedoch erst einmal stark herunterzugehen.

Das bedeutet natürlich nicht, dass dieser Trend jetzt anhalten muss, es kann nämlich sehr gut sein, dass er in wenigen Monaten wieder normal viele Aufrufe generiert. Es zeigt aber durchaus, dass dieser Skandal offenbar wirklich etwas bewegt hat – schließlich handelte es sich bei diesem nicht um seinen ersten großen Skandal, wenn auch hoffentlich erst einmal um den letzten.

Von 400.000 Aufrufen pro Video auf 150.000 Aufrufe

Besonders stark fällt dies auch auf, wenn man sich seine Formate und dessen Klickzahlen anschaut. Hatte er damals nahezu durchgängig immer mindestens 350.000 Aufrufe oder mehr, teilweise auch fast eine Million, sind seine letzten Videos bei 150.000 Aufrufen verblieben. Dafür, dass KuchenTV die Speerspitze der deutschen Meinungsblogger-Szene war, sind seine Zahlen stark zurückgegangen.

Zumindest jeder zweite Zuschauer scheint also wirklich hinterfragt zu haben, ob er sich das weiterhin anschauen möchte. Auch hier zeigt sich eben, dass er aktive Abonnenten verloren hat und keine Personen, die seine Videos sowieso nicht mehr schauen, aber noch von vor Jahren den Kanal abonniert hatten.

Ebenfalls interessant:  Julien Bam und seine Kanäle auf YouTube wurden gehackt

Was bedeutet das jetzt? Ist KuchenTVs Kanal am Ende?

Jemandem wirklich das Kanalende zu wünschen, wäre unangebracht und falsch, auch hier – in diesem Fall wäre es jedoch sowieso unrealistisch. Denn auch mit den aktuellen Aufrufen wird KuchenTV immer noch ordentlich verdienen können und früher oder später wird der Kanal wahrscheinlich auch wieder auf seine “alte Größe” zurück wachsen, selbst wenn die Reichweite-bringenden Reactions nun wegfallen.

Was sich hier aber zeigt ist, dass in diesem Fall tatsächlich viele Personen den Kanal verlassen haben und noch nicht zurückgekehrt sind – das passiert auf YouTube sonst selten. Generell scheint man sich auf YouTube von diesen Skandalen zumindest bei den Creators, die länger auf der Plattform sind, immer mehr trennen zu wollen, wie auch der Reaction-YouTuber Simon Unge zuletzt noch einmal explizit verkündet hatte.

Meist verliert man einige Abonnenten, die Zuschauerzahlen steigen sogar leicht und am Ende pendelt es sich binnen weniger Wochen wieder ein. So hat man es im englischen oder deutschen Raum schon einige hundertmal beobachten können.

Bastbra

Herausgeber und Autor, nimmt sich selbst weniger ernst als Bielefeld, oft sarkastisch, kreativ und Gelegenheitskritiker.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
meiste Bewertungen
neueste älteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Random Joke

Bin überrascht, dass ihm sowas passiert ist
Zwar wünsche ich auch nicht sein Kanalende, aber bin froh das seine Zuschauer es hinterfragen, weil dieser Skandal echt einfach nur naja war, nett ausgedrückt