COMICSCHAU
Ist Etsy sicher? Und wie seriös ist die Seite? - Unsere Erfahrungen 1
Ausschnitt/Zitat der Etsy-Homepage

Ist Etsy sicher? Und wie seriös ist die Seite? – Unsere Erfahrungen

Etsy ist einer der bekanntesten Online-Shops im Internet, gerade, wenn es um selbstgemachte Produkte von Dritten geht, die diese dort verkaufen können. Die Handmade-Artikel sind dabei oftmals mit viel Liebe hergestellt und können dort, ohne, dass der Verkäufer selbst einen eigenen Shop aus dem Nichts aufbauen muss, verkauft werden.

Das sorgt jedoch auch dafür, dass es oftmals auf den Verkäufer ankommt, ob man sein Produkt nun wirklich zeitgemäß und so, wie man es wollte, bekommt. Man kann Etsy hier also ähnlich wie Ebay einschätzen, bei dem es auch stark auf den Verkäufer ankommt, nur, dass man bei Etsy selbst hergestellte Dinge findet, die wohl in fast allen Fällen auch Original (oder OVP) sind und nicht weiterverkauft werden. Das garantiert natürlich noch lang nicht, dass alles perfekt ist wie beschrieben.

Was macht Etsy, wenn man nicht zufrieden ist?

Falls man als Kunde nicht zufrieden ist mit dem, was man erhält, kann man sich an Etsy selbst wenden. Hier ist man auch eigentlich immer daran interessiert, dass der Fall gelöst wird und man das erhält, was man auch wollte. Falls das nicht klappen sollte, ist es dabei auch möglich, dass man das Geld wieder zurückerhält.

Wirklich Sorgen muss man sich also nicht machen, dass man jetzt sein Geld los ist und die Ware nicht bekommen hat, da man sich um so etwas kümmert.

Wie erkennt man einen seriösen Verkäufer auf Etsy?

Natürlich will man gar nicht erst in die Verlegenheit geraten den Support anzuschreiben, da normalerweise ja alle Bestellungen auch so ablaufen, wie sie sollen. Es kommt extrem selten vor, dass man betrogen wird. Einige Tipps können aber dabei helfen zu identifizieren, ob der Verkäufer wirklich vertrauenswürdig ist:

  1. Auf Bewertungen achten: Auch wenn neue Verkäufer eher wenige Bewertungen haben, lohnt es sich durchzulesen, was andere Nutzer vom Service halten. Natürlich muss das nichts über etwas aussagen, ist aber gerade bei guten, länger auf der Plattform vertretenen Verkäufern, hilfreich.
  2. Eventuell Rückfragen schon vor dem Kauf stellen: Wer Fragen zur Bestellung oder dem Produkt hat, sollte diese bereits vorher stellen. Das sorgt einerseits dafür, dass man nicht etwas Falsches bestellt, andererseits aber auch, dass man durch den Kontakt die Person etwas besser kennenlernt und einschätzen kann.
  3. Passt der Preis auf das Produkt?: Viel zu billige (z. B. unrealistisch, da mit Verlusten für den Verkäufer verbunden) Produkte sind verdächtig. Wenn der Seller zudem noch ganz neu auf der Seite ist und kaum Verkäufe abgefertigt hat, sollte man vielleicht noch einmal darüber nachdenken.
  4. Auf Details und Produktbeschreibungen achten: Auch ist es gut, wenn man ein Auge auf weitere Details des Produkts wirft oder sich das Verkäuferprofil mal genauer anschaut. Sollte hier etwas verdächtig sein, kann man den Verkäufer immer noch auf Ungereimtheiten ansprechen, bevor man sich dazu entscheidet a.) zu bestellen oder es b.) sein zu lassen.
Ebenfalls interessant:  Sollte man den PC bei Gewitter ausschalten?

Fazit

Trotz Vorsichtsmaßnahmen und Risiken lässt sich aber sagen, dass Etsy eine relativ sichere, weil auch sehr bekannte Plattform ist und dementsprechend als vertrauenswürdig bezeichnet werden kann. In den meisten Fällen sind die Verkäufer auf der Plattform auch sehr freundlich und ehrlich. Falls es wirklich vorkommt, dass man Probleme hat, kann man sich aber immer noch an Etsy selbst wenden und den betroffenen Shop melden.

Bastbra

Seriöser als die Existenz von Bielefeld, Sarkasmusgottheit und Gelegenheitskritiker

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Bastbra

Seriöser als die Existenz von Bielefeld, Sarkasmusgottheit und Gelegenheitskritiker

Anzeige

Anzeige

Anzeige