Comicschau
elotrix madeira auswandern
Screenshot/Zitat aus Video

Elotrix wandert nach Madeira aus – das sind die Gründe!


Diesen Artikel anhören

Der Streamer Elotrix hatte in den vergangenen Wochen angekündigt, auf die Insel Madeira auswandern zu wollen. Nun sprach er in einem Livestream erstmals über die Gründe und was ihn vor allem dazu bewegt habe, diese Reise auf sich zu nehmen – und es geht nicht nur ums Geld.

Bei Elotrix handelt es sich um einen 31-jährigen Streamer aus der Umgebung von Regensburg, wie er öfter selbst erzählt. Er streamt vor allem Call of Duty, aber auch Mario Kart mit anderen Streamern wie zum Beispiel MontanaBlack. Sowohl auf YouTube, als auch Twitch hat er eine Reichweite von weit über eine Million Followern.

Elotrix Madeira: Der Streamer möchte ins Steuerparadies auswandern

Elotrix ist gewiss nicht der erste Influencer, der in den letzten Jahren ausgewandert ist. Angefangen hatte den Trend ein wenig der Streamer Simon Unge, der erst letztens sein Comeback feierte, woraufhin dann viele ihm folgten. Auch Reved oder Orangemorange sind auf Madeira ansässig.


Madeira ist vielen vor allem dafür bekannt, dass es relativ niedrige Steuern gibt und man entsprechend weitaus mehr seiner Einnahmen behalten kann. Regelmäßig streiten Influencer jedoch ab, deshalb auf die Insel gezogen zu sein.

Elotrix nennt die Gründe fürs Auswandern auf Madeira

Wie Elotrix erzählt, möchte er die Insel Madeira zumindest ein Jahr ausprobieren und dann schauen, ob es ihm gefällt oder nicht. Sollte er nicht zufrieden sein, würde er vielleicht wieder nach Deutschland zurückkehren oder sich ein anderes Land zum Auswandern suchen.

Folgende Punkte hätten ihn aber dazu bewegt, sich vor allem Madeira einmal genauer anzuschauen.


  1. Erkannt werden in Deutschland empfindet Elotrix immer mehr als eine Bürde
  2. Wetter in Madeira ist weitaus besser als es in Deutschland der Fall ist, man hat etwa 10 bis 11 sonnige Monate pro Jahr
  3. Kaum Streaming-Kollegen in Regensburg, auf Madeira schon, entsprechend könnte man öfter in der direkten Umgebung etwas gemeinsam unternehmen
  4. Bezahlbarer Wohnraum, vielleicht kauft er sich sogar sein Traumhaus in ein paar Jahren auf der Insel
  5. Bessere Internetverbindung
  6. Steuern für Personen und Unternehmen geringer

Ob das Projekt Madeira gelingt oder scheitert, wird man wohl erst in etwas mehr als einem Jahr sehen, wenn Carsten aka Elotrix sich eingefunden hat und sich ein besseres Bild der Insel machen konnte.

Avatar-Foto

Bastian

Gründer und Autor. Experte für Memes, Internetkultur mit Stars und Social Media, dabei aber auch interessiert an Kino, Filmkultur & Animationsfilmen und anderem. Manchmal sarkastisch, kreativ und Gelegenheitskritiker.

comicschau abo-750x
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Anzeige

Uns unterstützen

Wenn dir ein Inhalt bei uns gefallen hat oder du generell Freude an unserem Angebot hast, kannst du uns gern unterstützen. Indem du über diesen Link einkaufst, kannst du uns einfach bei deinem nächsten Einkauf bei Amazon unterstützen (wir erhalten eine Provision, du bezahlst nicht mehr als sonst).

Alternativ kannst du auch eine Mitgliedschaft abschließen, wie das geht, ist hier erklärt.

Anzeige