Comicschau
dream face reveal
Zitat/Screenshot

Dream Face Reveal: Bekannter Minecraft-YouTuber zeigt sich erstmals

Dream Face Reveal: Bekannter Minecraft-YouTuber zeigt sich erstmals 5 Listen to this article

Der bekannte Minecraft-YouTuber Dream, der mittlerweile rund 30 Millionen Abonnenten auf der Plattform YouTube verzeichnen kann, hat sich nun nach langer Geheimhaltung seines Aussehens erstmals seinen Zuschauern gezeigt. Aber wieso nach all dieser Zeit ausgerechnet jetzt und wie sieht er aus?

Nachdem sich der YouTuber jahrelang trotz seines kometenhaften Aufstiegs auf der Plattform durch vor allem Speedrun- und Minecraft-Projekt-Videos, nie wirklich seinen Zuschauern gezeigt hatte und stets ein Geheimnis aus seiner Identität machte, wie hierzulande zum Beispiel GermanLetsPlay, entschloss er sich schlussendlich doch für ein Dream Face Reveal mit dem Titel „hi, I’m Dream“.


Der Grund dafür ist simpler, als manch einer denken könnte. Der Entschluss hat auch damit zu tun, dass es für ihn jetzt sowieso praktischer ist.

Wie sieht Dream aus? – Dream Face Reveal jetzt tatsächlich passiert

Weil einige seiner YouTube-Freunde, unter anderem auch GeorgeNotFound, ihn bald persönlich treffen und er auch vorher mit einigen Creators per Facetime telefoniert hatte, wie er selbst erzählt, entschloss er sich nun, sich allen seinen Fans nach der ganzen Zeit zu zeigen. Er will damit allerdings, wie er selbst angibt, auch nicht diese „Dream-Illusion“ kaputt machen, dass theoretisch jeder hätte unter dieser Maske stecken können.

Dream Face Reveal: Bekannter Minecraft-YouTuber zeigt sich erstmals 6
Dream Gesicht: So sieht Dream aus, Quelle

Überhaupt bezeichnet er diesen Faktor als essenziell und will entsprechend nicht, dass man ihn jetzt deshalb in eine Schublade schiebt.

Ganz unkontrovers ist der YouTuber und Streamer jedoch nicht, so war er vor einiger Zeit unter anderem wegen Cheat-Vorwürfen in die Kritik geraten, später dann wegen zweifelhafter Aussagen auf sozialen Netzwerken wie Twitter, wo viele ihn damit verteidigten, dass er seiner gigantischen Reichweite als größter Minecraft-YouTuber der letzten Jahre einfach gar nicht gerecht werden könnte, weil er quasi gar nichts mehr sagen könnte.

Die ersten Nutzer machen sich bereits ein wenig über die Euphorie nach dem Face Reveal lustig

Für viele dürfte der bekannte YouTuber, dessen Markenzeichen die Maske und das Nicht-Zeigen war, jedoch ein Gesicht bekommen haben. Seinen Song, der über die Maske und das Aufbehalten dieser geht, und der ebenfalls viel Kritik einstecken musste, dürfte er damit auch hinter sich gelassen haben. Wirklich etwas ändern an seinem Content wird der Face Reveal allerdings laut eigener Aussage offenbar aber nicht.

Avatar-Foto

Redaktion

Redaktion der Comicschau. Mehr Informationen finden sich auf der Seite des Teams.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Anzeige

Werbung

Uns unterstützen

Wenn dir ein Inhalt bei uns gefallen hat oder du generell Freude an unserem Angebot hast, kannst du uns gern unterstützen. Indem du über diesen Link einkaufst, kannst du uns einfach bei deinem nächsten Einkauf bei Amazon unterstützen (wir erhalten eine Provision, du bezahlst nicht mehr als sonst).

Alternativ kannst du auch eine Mitgliedschaft abschließen, wie das geht, ist hier erklärt.