Comicschau
disney+ setzt nur noch auf politisch unbenkliche animes
Screenshot/Zitat

Disney+ setzt zukünftig auf “politisch unbedenkliche” Animes


Diesen Artikel anhören

Was lange Zeit ein Nischendasein fristete, ist heute weltweit populär: Animes. Ein Anbieter wie Netflix würde mit Animes niemanden überraschen. Immerhin gehören Animes längst zu den Standardinhalten der Plattform. Auf der anderen Seite steht Disney mit seinem eigenen Anbieter Disney+.

Doch bei Disney+ soll es bald Änderungen in Richtung mehr Animes geben. Die Rede ist aber auch davon, dass man in Zukunft auf politisch unbedenkliche Animes setzen will. Was heißt das?

Mehr Animes bei Disney+, aber auch fragwürdige Aussagen zu “politisch unbedenklichen” Animes

Takuto Yahta, Leiter der Animationssparte von Disney+ in Japan, hat kürzlich ein Interview mit der Website Mantan Web geführt. Darin spricht er darüber, wie sich das Interesse an Animation verändert hat und vor allem weltweit deutlich gestiegen ist. Dabei geht er vor allem auf den Ruf und die Popularität des Mediums Anime ein.


Dies bringt ihn auch auf den Punkt, wo er davon spricht, dass man in Zukunft einen viel größeren Fokus darauf legen wird, das Medium Anime einem breiteren Publikum schmackhaft zu machen. Weil es seiner Meinung nach in der Lage ist, ein breites Spektrum unterschiedlicher Menschen anzusprechen.

Ebenfalls interessant:  Garfield Film: Alles, was ihr vor Release des neuen Films wissen müsst

Er selbst spricht davon, dass dies eine wichtige und notwendige Entwicklung sei, um das Medium für ein breiteres Publikum zu öffnen und dass man in Zukunft viel mehr darauf achten müsse. Dabei geht es vor allem um kulturelle Darstellungen, aber auch darum, dass man auf “politisch unbedenkliche” Ausdrucksformen setzen will. Ein konkretes Beispiel wurde allerdings nicht genannt.

Interview sorgt für wenig Begeisterung bei den Anime-Fans

Leider geht aus dem Interview nicht hervor, was damit konkret gemeint ist, ob das heißt, dass man sich genauer anschauen wird, welche Anime man für den globalen Markt lizenziert und kauft. Oder ob das heißen wird, dass man größere Veränderungen an den eingekauften Anime-Inhalten vornehmen wird, wie beispielsweise Dialoge verändern oder auch ganze Szenen herausschneiden.


Dass diese zukünftige Veränderung für das Medium bei einem so gigantischen Anbieter bei vielen eher weniger Begeisterung auslösen würde, war abzusehen. Schon zuvor zeigten sich viele Anime-Fans mit den bisherigen Veröffentlichungen auf Disney+ eher weniger begeistert. In welcher Form diese Veränderung aber ihren Lauf nehmen wird, bleibt abzuwarten.

Avatar-Foto

Daniel

Schreibt hier vor allem über Popkultur, Dinge aus der Filmbranche und hat bei Marvel, DC und Co. nach wie vor den Durchblick. Experte für Filme und Serien, aber auch interessiert an Memes über ebendiese.

comicschau abo-750x
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Anzeige

Uns unterstützen

Wenn dir ein Inhalt bei uns gefallen hat oder du generell Freude an unserem Angebot hast, kannst du uns gern unterstützen. Indem du über diesen Link einkaufst, kannst du uns einfach bei deinem nächsten Einkauf bei Amazon unterstützen (wir erhalten eine Provision, du bezahlst nicht mehr als sonst).

Alternativ kannst du auch eine Mitgliedschaft abschließen, wie das geht, ist hier erklärt.

Anzeige