COMICSCHAU
dinosaurs1969 twitter profil
Fotocollage

Dinosaurs1969: Der älteste Twitter-Nutzer, seit 1969?

Ein reichlich komisches Phänomen kann sich aktuell auf Twitter angeschaut werden. Es handelt sich dabei um einen Benutzer, der die Plattform offenbar schon 1969 betreten haben soll und sich jetzt, 52 Jahre später, erstmals wieder auf seinem Account eingeloggt hat. Kann das wirklich sein?

Viele Twitter-Nutzer staunten wohl nicht schlecht, als sie den Nutzer auf einmal auftauchen sahen. Der erste Tweet des Accounts ging dabei sehr schnell viral und konnte mehrere hunderttausend Likes generieren.

Erster Login seit 1969 bei Twitter

TheOdd1sOut bringt Netflix-Serie "Oddballs" heraus 9

Mit einem ironischen Tweet verkündete der Account nämlich, sich zum ersten Mal seit 1969 einzuloggen und fragte direkt danach, wie denn die Mondlandung abgelaufen sei. Diese war nämlich ebenfalls im Jahr 1969 – ganz so alt ist der Account jedoch nicht, aber dazu gleich mehr.

Schaut man sich nämlich jetzt den Account des Nutzers an, bemerkt man, dass der Account tatsächlich 1969 erstellt zu sein worden scheint. In der deutschen Ausgabe wird jedoch das Jahr 1970 angezeigt – das ist aufgrund der Zeitumstellung, was bedeutet, dass das Profil am 31.12.1969 erstellt worden ist, zu einem Zeitpunkt, wo es in Europa schon Neujahr war.

TheOdd1sOut bringt Netflix-Serie "Oddballs" heraus 10
Das Twitter-Profil von „dinosaur

Die Ersten werden sich jetzt aber schon fragen. Moment mal, 1969? Da gab es ja noch nicht einmal das Internet, geschweige denn Twitter, die Plattform existiert immerhin erst seit 2006. Im März 2006 betrat Jack Dorsey, Gründer von Twitter, als erster die Plattform – wie kann das denn dann sein?

Offenbar eine Lücke bei der Unixzeit

Wer das Jahr 1969 oder 1970 hört, könnte dabei schon aufhorchen. Denn hierbei handelt es sich um den Zeitpunkt, bei dem die Unixzeit an zu zählen begann. Das war nämlich am 1. Januar 1970, 0:00 Uhr UTC. Vor ein paar Jahren gab es diesbezüglich auch einen Bug, der jetzt aber nicht unbedingt relevant ist – wichtig ist nur, dass diese Zeit offenbar die Gründung des Profils ist, oder es zumindest so eingestellt ist.

Ebenfalls interessant:  Frankreich-Bashing als Meme: Warum das Internet Frankreich hasst

UTC ist jedoch nicht zwingend die Zeitzone, in der sich jeder Account befindet. New York City beispielsweise ist einige Stunden hinterher, die mitteleuropäische Zeit, in der sich auch Deutschland befindet, ein paar Stunden weiter. Heißt: Wenn der Account am 1. Januar 1970 0:00 Uhr UTC erstellt wurde, wird er auf dem Twitter mit der Zeitzone von New York City als bereits 1969 (31.12.1969 20 Uhr) angezeigt. Twitter dürfte jedoch als allgemeines UTC, was die Standardzeit ist, nutzen – deshalb wird deutschen Nutzern ein anderes Jahr angezeigt als vielen US-amerikanischen.

Aber wie kann es jetzt sein, dass ein Twitter-Account seinen Account 1970 registriert hat? Hierzu lässt sich sagen: Gar nicht. Es wurde mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ein Bug ausgenutzt oder das ganze Profil ist ein Witz, der von Twitter-Mitarbeitern gemacht wurde.

Dinosaurs1969 schreibt Jack Dorsey an und wird von Twitter-Hauptprofil blockiert

Dinosaur ist jedenfalls alles andere als zurückhaltend, was die These stützt, dass es sich hier um einen Witz oder ein von Twitter bewusst selbst gemachten Account handelt. Hier zum Beispiel schreibt der Nutzer, dass ihm Twitter nun gehöre, da er immerhin schon lange vor Jack Dorsey da gewesen wäre.

TheOdd1sOut bringt Netflix-Serie "Oddballs" heraus 11

Und auch der offizielle Account scheint auf Dinosaurs1969 aufmerksam geworden zu sein, so postet dieser nämlich ein Bild davon, dass er blockiert worden wäre von ihm. Ob das wirklich stimmt, lässt sich natürlich nur schwer nachvollziehen – es ist aber nicht so wahrscheinlich, dass der echte Twitter-Account einfach Personen blockiert, ohne eingeweiht zu sein.

In den meisten Fällen würde er Nutzer, die Bugs ausnutzen, wohl einfach deaktivieren, schließlich stehen die Mitarbeiter selbst hinter dem offiziellen Account.

Ebenfalls interessant:  Nein, Plattformen wie Twitter, Facebook und Co. sind nicht schuld, dass es Propaganda gibt
TheOdd1sOut bringt Netflix-Serie "Oddballs" heraus 12

Wie lange der Account jetzt noch existiert, der mittlerweile sogar einen Instagram-Account erstellt hat, was etwas gegen die Twitter-These sprechen würde, bleibt also erst einmal fraglich. Wenn es sich wirklich um einen echten Menschen dahinter handelt, der in keiner Absprache mit der Plattform selbst handelt, dürfte es jedoch interessant sein zu wissen, wie man das Ganze geschafft hat.

Es wäre nicht das erste Mal, dass Nutzer Plattformen so austricksen konnten, dass falsche Daten oder anderes angezeigt wurde – obwohl es, so auch in diesem Fall, keinen wirklichen Nachteil für irgendjemanden darstellt. Schließlich wird durch Witze wie diesen niemandem wirklich geschadet.

Redaktion

Redaktion der Comicschau. Mehr Informationen finden sich auf der Seite des Teams.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Kommentare
meiste Bewertungen
neueste älteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
KRMN

Ich will auch in 1970 Twitter beitreten

Random Joke

Interessant ist es wohl alle Male! Bin gespannt, wie lange der Account noch bleibt. Witzig ist es auf jeden Fall bisher, zumindest der Gedanke.

Anzeige

Uns unterstützen

Wenn dir ein Inhalt bei uns gefallen hat oder du generell Freude an unserem Angebot hast, kannst du uns gern unterstützen. Indem du über diesen Link einkaufst, kannst du uns einfach bei deinem nächsten Einkauf bei Amazon unterstützen (wir erhalten eine Provision, du bezahlst nicht mehr als sonst).

Alternativ kannst du auch eine Mitgliedschaft abschließen, wie das geht, ist hier erklärt.