Comicschau
super mario bros film release erscheint märz april 2023
Zitat/Screenshot

Deutsche Synchro beim Super Mario Bros Film eckt an, Stimmen fremdeln

Deutsche Synchro beim Super Mario Bros Film eckt an, Stimmen fremdeln 5 Listen to this article

Nachdem vor wenigen Tagen der erste Trailer für den Super Mario Bros. Film erschienen ist, gab es seitdem auch bereits den deutschsprachigen Trailer, der jedoch nicht in der Nintendo Direct gezeigt wurde. Über die englischen Stimmen hat man sich indes schon aufgeregt, vor allem darüber, dass Chris Pratt Mario nicht richtig sprechen würde, über die deutsche Besetzung sind allerdings noch nicht so viele bis gar keine Worte gefallen.

Dabei gäbe es durchaus Redebedarf darüber, wie die Stimmen in der deutschen Synchronfassung gestaltet sind. Hier kommt zum Beispiel bei Bowser der Jack Black-Synchronsprecher Tobias Meister zum Einsatz, dessen Stimme allerdings fragwürdig für die Rolle sein mag.


Deutsche Synchro bei Super Mario Film irritiert ein wenig

Wer sich den Trailer anschaut, merkt jedoch, dass die Stimmen, anders als im englischen, wo die Stimmen einfach gewöhnungsbedürftig sind, aber dann funktionieren, nicht wirklich so klingen, wie man sich das vorgestellt hätte.

Natürlich geht es dabei nicht nur darum, dass Mario nicht auf eine italienische Art spricht – das ist immerhin auch in der US-amerikanischen Version mit Chris Pratt der Kritikpunkt gewesen, der allerdings damit entkräftet werden konnte, dass Mario wohl in Brooklyn geboren ist und entsprechend kein gebrochenes Englisch sprechen kann – sondern viel mehr auch um die anderen Stimmen. Normalerweise versuchen die deutschen Synchronsprecher dem englischen Original nahezukommen, bzw. die üblichen Sprecher für die Schauspieler an Land zu ziehen.

Gerade in Bowsers Fall mit Tobias Meister klingt das jedoch unrealistisch hoch und nicht so, wie man sich das gemein hin vorstellen würde. Jack Black hatte das in seiner Version um einiges besser hinbekommen, so zumindest der subjektive Eindruck, wenn man die Tonhöhe und die Sprechweise zu bewerten versucht.

Deutsche Stimmen im Trailer von Super Mario Bros Movie/Film, Quelle

Das Problem an der deutschen Mario-Stimme

Ebenfalls fällt auf, dass die Mario-Stimme zwar gar nicht so schlecht klingt, trotzdem aber natürlich von der Identität der eigentlichen vehement abweicht. Das kann funktionieren, gerade bei der sachten Betonung, in der letzten Szene mit „Pilzkönigreich, wir kommen“ lässt sich das jedoch kaum von der Toadstimme abheben, die man vorher noch hört – die übrigens auch nicht an Toads hoher, krakeliger Stimme orientiert ist, sondern einfach ein bisschen an einer verdrehten.

Und wenn in der letzten Szene des Trailers vor dem Cut zu Luigi, den man jedoch noch nicht hören konnte, hier nichts vertauscht wurde, kommen sich die Stimmen schon recht nah. Dabei ist Mario ein zumindest in den Köpfen vieler durch die Sounds geprägter italienischer Klempner mit Schnurrbart – den Originalsprecher von Super Mario ließ man aber schon im englischen Original erst einmal nicht an Mario heran, im deutschen entsprechend noch weniger.

Wo sich die deutsche Super Mario Film-Synchronisation besser anhört

Wo man die deutsche Super Mario Movie Synchro allerdings bekräftigen kann, ist zum Beispiel die Szene mit den Pinguinen, bei der der Pinguin – allerdings ohne bisherigen Mehrwert in der Spielereihe – ziemlich gut gesprochen wird. Es ist also auch noch nicht alles verloren, selbst wenn es bei Verfilmungen wohl so ist, dass man sich daran erst einmal gewöhnen muss. Ob nun an Schauspieler und Stimme oder nur die Stimme, wenn es um Animationen geht.

Das Sounddesign ist dabei allerdings auch im Deutschen ebenfalls auffallend gut, erste Zuschauer gehen bereits jetzt von einem Oscar für den besten Soundtrack aus, weil gleich mehrere sehr kompetente Film- und Videospielkomponisten daran gearbeitet haben, unter anderem der hochgelobte Koj Kondo aus Japan.

Ob und wie die Stimmen am Ende tatsächlich ankommen werden oder nicht, muss sich wohl erst in Zukunft zeigen und hier ist vielleicht auch gefragt, die eigenen Vorstellungen herunterzusetzen, nicht, weil es per se schlechter ist, sondern einfach schon, weil es anders ist. Und das ist auch nichts Negatives, sondern sorgt dafür, dass sich der Super Mario-Film am Ende möglicherweise noch von anderen Produkten abheben kann.

Gelobt wird allerdings vor allem von vielen der Fakt, dass kein YouTuber oder Streamer die Charaktere gesprochen hat, sondern sich professionelle Synchronsprecher ausgesucht hat – selbst wenn diese zumindest aktuell noch ungewohnt sind und irgendwie nicht richtig auf alle Charaktere zu passen scheinen.

Avatar-Foto

Redaktion

Redaktion der Comicschau. Mehr Informationen finden sich auf der Seite des Teams.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

1 Kommentar
meiste Bewertungen
neueste älteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Daniel

Es natürlich schön, dass hier keine YouTuber z.B die Rolle des Synchrosprechers übernehmen, aber ja die Stimmen sind ja nicht so treffend, war aber leider abzusehen, da es ja im deutschen Raum normal ist, dass jeder Schauspieler ein bestimmter Synchrosprecher zugewiesen wird (größtenteils). Das kann hier z. B. nicht so dolle sein, da man schon andere Stimmen passender gewesen wäre, das soll aber natürlich nichts gegen Tobias’s Arbeit oder anderweitige gezielt sein, nur sind diese nicht gerade die passendsten wohl in diesem Fall, in anderen Werken von Black oder Pratt passen die dafür wie die Faust aufs Auge

Anzeige

Werbung

Uns unterstützen

Wenn dir ein Inhalt bei uns gefallen hat oder du generell Freude an unserem Angebot hast, kannst du uns gern unterstützen. Indem du über diesen Link einkaufst, kannst du uns einfach bei deinem nächsten Einkauf bei Amazon unterstützen (wir erhalten eine Provision, du bezahlst nicht mehr als sonst).

Alternativ kannst du auch eine Mitgliedschaft abschließen, wie das geht, ist hier erklärt.