COMICSCHAU
brainpain youtube news spotify

Brainpain jetzt auch auf YouTube – Der Heider & Klengan im Podcast

Der bereits seit 2019 regelmäßig stattfindende Podcast Brainpain, der vorher aus dem Format Brainpain der YouTuber Der Heider und Klengan im Podcast mündete, kommt jetzt wieder zurück zu YouTube. Vorher wurden die Folgen nur auf Spotify und gängigen Podcast-Plattformen angeboten, jetzt kann man auch wieder in Farbe und mit Bild schauen. Doch nicht nur das ist jetzt neu bei Brainpain.

Denn zusätzlich zu den Podcast-Folgen werden jetzt weitere Videos im eigenen Studio gedreht, in das Heider und Klengan eingezogen sind und wo jetzt auch die Folgen aufgenommen werden. Oft sind deshalb dann auch Gäste dabei, die sich am Podcast beteiligen und auch bei den anderen Videos auf einem extra dafür erstellten “Brainpain”-Kanal dabei sind. In der letzten Folge, Episode 109, zum Beispiel war Peter von PietSmiet da und man hat ihn sozusagen ein wenig interviewt, aber insgesamt auch viel einfach mit ihm gesprochen – quasi eine Folge Brainpain, nur eben mit einem Gast und ein paar Themen rund um ihn.

Jetzt auch auf YouTube: Klengan und Der Heider mit ihrem Podcast-Kanal

Brainpain holt sich immer öfter beliebte Gäste dazu

Seit Kanalstart waren aber neben PietSmiet auch noch andere Influencer sogar mehrfach mit dabei. Unter anderem kamen so Dner, AlexiBexi, HerrNewstime und Marius Angeschrien ins Studio, um dort bei Folgen mitzumachen wie Fragerunden, Podcasts und vielen weiteren Formaten. Neben dem erfolgreichen Podcast Brainpain gibt es jetzt also ein ganzes Arsenal an neuen Ideen, die jetzt umgesetzt werden.

Eins der Videos hat auf dem aktuell etwa 9.000 Abonnenten großen Kanal sogar schon über 65.000 Aufrufe nach einer Woche erreicht, kurzum, der Kanal läuft gut an und wird wahrscheinlich auch weiterhin immer mehr Zuschauer sammeln. Auch solche, die keine Podcasts gucken, sondern lieber ein Gesicht dazu bekommen, finden nun also wieder ein Format, bei dem sie zuschauen können.

Ebenfalls interessant:  MiiMii bekommt seinen YouTube-Kanal bald wieder zurück

Aber natürlich ist der Anlauf sowieso schon größer, weil man auf YouTube durch den Algorithmus selbstverständlich auch mehr Menschen ansprechen kann und sich die Chancen dafür mit dem Gästen von Klengan und Heider nochmal um einiges steigern dürften.

Bastbra

Seriöser als die Existenz von Bielefeld, Sarkasmusgottheit und Gelegenheitskritiker

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Bastbra

Seriöser als die Existenz von Bielefeld, Sarkasmusgottheit und Gelegenheitskritiker

Anzeige