Comicschau
alligatoah ende 2023 gern geschehen twitter
Fotocollage

Alligatoah irritiert mit “1989 bis 2023”-Post – Will er seine Karriere beenden?


Der Rapper und Songwriter Alligatoah irritierte heute mit einem Beitrag auf seinen Accounts in den sozialen Netzwerken. Dort postete er einen Ausschnitt aus einem seiner alten Songs, der Übles vermuten lässt: Plant Alligatoah 2023 etwa das Ende seiner Karriere?

Der Song “Trauerfeier Lied” von Alligatoah erschien am 20. September 2013, das ist nun schon bald zehn Jahre her. Ein bestimmtes Detail im Video bereitete einigen wenigen Fans bereits seit Jahren Sorgen, jetzt sprach Alligatoah dieses Detail selbst an und irritiert damit die Netzgemeinde. Der Musiker, der auch unter den Pseudonymen DJ Deagle und Kaliba 69 bekannt geworden ist, ist nicht zuletzt einer der bekanntesten Rapper Deutschlands.

Alligatoah 2023 Ende – Detail aus Musikvideo von “Trauerfeier Lied” lässt Übles vermuten

Im Musikvideo von 2013 von “Trauerfeier Lied” kann man bei Alligatoahs inszenierter Beerdigung, auf der im Video jedoch nur sehr wenige teilnehmen, nämlich auch ein Kreuz sehen, auf dem “Gern geschehen” steht und, dass er von 1989 bis 2023 gelebt hätte. Tatsächlich ist der heute 33-Jährige in diesem Jahr geboren. Nach inzwischen zehn Jahren nach Release ist es mittlerweile 2023.


Ebenfalls interessant:  Das Comeback: BibisBeautyPalace kehrt nach fast zwei Jahren zurück

Bereits in den Kommentaren war dieses Detail einigen vor Jahren aufgefallen, jetzt ist es natürlich brisanter als je zuvor. Bedeutet das wirklich, dass Alligatoah dieses Jahr stirbt? Das nun wahrscheinlich nicht, viele spekulieren aber, dass er sich nach diesem Jahr aus dem Musik-Business zurückziehen könnte. Vielleicht heißt sein letzter Song dann sogar “Gern geschehn”.

Alligatoah irritiert mit "1989 bis 2023"-Post - Will er seine Karriere beenden? 1

Die meisten Fans hätten dieser Sache wahrscheinlich jedoch gar nicht unbedingt so viel Beachtung geschenkt, hätte er nicht heute doch dazu erstmals so richtig Stellung genehmen und eine Andeutung gemacht. Auf seinen Social Media-Accounts postete er nämlich einen Screenshot aus dem Video mit besagter Stelle und den Worten “Es wird ein spannendes Jahr…” – was mag das heißen?

Viele Antworten unter den Beiträgen zeigen dabei, dass wohl die wenigsten sehr erfreut wären, wenn sich Alligatoah dieses Jahr tatsächlich zurückziehen würde. Das Musikvideo, das zeigt, wie wenige sich an seiner Beerdigung für ihn interessieren – und an der Selbstvermarktung auch bei der Bestattung noch teilhaben – wo sogar eine Frau auftaucht und ihm noch Vorwürfe am Grab macht, wird sich so wohl aber kaum bestätigen.


Ebenfalls interessant:  Irrer Verdacht: Steckt Stefan Raab hinter dem Anzeigenhauptmeister?

Seit seinem Durchbruch 2014 ist die “Fanbase” des Rappers immerhin seit Jahren beständig groß geblieben. Er gehört zu den erfolgreichsten Musikern Deutschlands.

Alligatoah irritiert mit "1989 bis 2023"-Post - Will er seine Karriere beenden? 2
Tweet von Alligatoah, Quelle

“Gern geschehn – Alligatoah”

Tatsächlich kann das hier also – muss aber nicht – etwas ankündigen, eben zum Beispiel einen Song mit dem Titel auf dem Kreuz “Gern geschehn” oder sogar ein ganzes Album. Natürlich könnte es als das letzte geplant sein, dann wäre es jedoch komisch, dass er dies bei Social Media jetzt nochmal ankündigt, somit ist es eben kein Insider unter denen, die die Stelle damals oder vor einigen Jahren entdeckt haben, mehr, sondern im Gespräch.

Was genau Alligatoah also 2023 plant, ist erst einmal völlig ungewiss. Die meisten Zuhörer geben sich in den sozialen Netzwerken allerdings nicht froh über die Andeutung, dass er seine Karriere beenden könnte, sondern wünschen sich, dass er doch noch einige Jahre dranhängt. Was genau das alles auf sich hat, wird man jedoch wohl erst spätestens Ende des Jahres erfahren. Dass Alligatoah bis dahin aber sicher noch einige Geschichten zu erzählen hat, kann man aber wohl bereits jetzt sagen.


Avatar-Foto

Redaktion

Redaktion der Comicschau. Mehr Informationen finden sich auf der Seite des Teams.

comicschau abo-750x
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Anzeige

Uns unterstützen

Wenn dir ein Inhalt bei uns gefallen hat oder du generell Freude an unserem Angebot hast, kannst du uns gern unterstützen. Indem du über diesen Link einkaufst, kannst du uns einfach bei deinem nächsten Einkauf bei Amazon unterstützen (wir erhalten eine Provision, du bezahlst nicht mehr als sonst).

Alternativ kannst du auch eine Mitgliedschaft abschließen, wie das geht, ist hier erklärt.

Anzeige