COMICSCHAU
Advent, Advent, ein Lichtlein brennt! 9
Collage

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt!

Nach gut zwei Jahren Corona ist es wieder so weit – zum zweiten Mal Weihnachten und die vier Adventssonntage mit Corona, zumindest in Deutschland. Die Zahlen könnten gar nicht höher sein (die Zukunft lehrt uns hoffentlich nichts anderes) und die Tagesschau widmet dem Thema „Geschenke gibt’s dieses Jahr nicht allzu viele“ einen ganzen Beitrag auf der Startseite – das hört sich doch wirklich nicht so goldig an.

Man liest, selbst für 2023 gäbe es keine Fahrräder mehr zu kaufen und ein Fahrrad dieses Jahr zu Weihnachten sei wie ein „Sechser im Lotto“. Mit der klimafreundlichen Coronaflucht wird es also auch nichts mehr. Immerhin wartet man keine 17 Jahre auf ein Fahrrad, das ist doch auch schonmal etwas.

Während der Black Friday noch langsam ausklingt und das Weihnachtsgeschäft jetzt richtig anfängt (oder aufhört), kann man die erste Kerze auf dem Adventskranz entzünden. Naja, wenn man denn das Feuerzeug noch bezahlen kann. Sonst heißt es wieder Steine aneinander kloppen wie unsere Ahnen.

Adventsspecial in der Comicschau

Und weil die dunkelste Zeit des Jahres jetzt ebenfalls ansetzt, gibt es zu jedem der Adventssonntage, die vier an der Zahl sein dürften – wenn man diese aufgrund Lockdowns nicht auch noch absagt, einen Beitrag wie diesen hier. Denn was gibt es Schöneres, als sich in dieser tristen Zeit zurück auf die wirklich tollen Dinge zu fokussieren?

Während ich mit gehobener Erkältung also diese Zeichen tippe, könnt ihr ja schonmal die erste Strophe anstimmen:

Wir sagen euch an, die vierte Welle.
Sehet die dritte Variante kommt.
Wir sagen euch an, eine blumige Zeit.
Machet dem Lockdown die Wege bereit.
Freut euch, ihr Christen.
Freuet euch sehr, schon bald ist nahe Omni-kron.

Frei interpretiertes Zitat

Denn was wäre nicht schöner als eine neue Virusvariante, von der man so gut wie gar nichts weiß? Aber keine Sorge, in zwei Wochen wisse man mehr, wird gesagt. Wenn die Weihnachtsmärkte also erstmal ordentlich durchgelaufen sind, kann man sagen, ob die eingefangene Variante jetzt super gefährlich oder super duper gefährlich ist. Aber keine Panik!

Ebenfalls interessant:  Elon Musk legt sich mit Satire-Seite Hard Drive an und verliert

Zumindest hat man den Weihnachtsmann rausgeschmissen, der würde durch seine Hausbesuche ja wahrscheinlich am Heiligen Abend alle anstecken. Wie gut, dass hier das Christkind zuständig ist – und das ist immun. Ist nämlich zweifach geimpft, mit Booster.

Ist Weihnachten etwa in Gefahr?

Wer jetzt Angst hat, dass Weihnachten ins Wasser (oder besser Eis) fallen würde, hofft natürlich auf edle Hilfe. Da man bei KIKA den Retter der Weihnacht Beutolomäus jedoch bereits vor Jahren durch eine 3D-Animation ersetzt hat, wird das dieses Jahr etwas schwierig. Immerhin scheint man aktuell die alten Folgen auf YouTube hochzuladen, es passiert also zumindest mehr als nichts.

Vielleicht taucht bis Weihnachten aber auch ein anderer Held mit Namen KeksTV auf und schlägt Corona einfach nieder. Zumindest wäre das sinnvoll – da könnte man die Sache sogar direkt zugeben und das Lob dafür einstreichen. Naja!

Aber Weihnachten ist aktuell wahrscheinlich noch zu weit gegriffen, schließlich haben wir erst den ersten Advent – noch nicht einmal den ersten Dezember. Wer also bereits heute seine Tür geöffnet hat, darf schon drei Tage vorher Weihnachten feiern – oder so.

Während man also noch auf den Lockdow… die Bescherung wartet, kann man sich die Zeit ja zum Beispiel mit Tee trinken versüßen. Oder einen Kommentar unter diesem Beitrag zu schreiben. Wie dem auch sei: Man darf nur das Beste hoffen und dass die Zahlen jetzt eben nicht noch höher klettern.

Fröhlichen, ersten Advent!

Bastbra

Herausgeber und Autor, nimmt sich selbst weniger ernst als Bielefeld, oft sarkastisch, kreativ und Gelegenheitskritiker.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Anzeige

Uns unterstützen

Wenn dir ein Inhalt bei uns gefallen hat oder du generell Freude an unserem Angebot hast, kannst du uns gern unterstützen. Indem du über diesen Link einkaufst, kannst du uns einfach bei deinem nächsten Einkauf bei Amazon unterstützen (wir erhalten eine Provision, du bezahlst nicht mehr als sonst).

Alternativ kannst du auch eine Mitgliedschaft abschließen, wie das geht, ist hier erklärt.