IGTV vs. YouTube - ...
 
Share:

IGTV vs. YouTube - Instagram TV mal kritisch  

  RSS
Bastbra
(@bastbra)
OKTAGON Owner
72658 Punkte
Items:

Jedes soziale Netzwerk träumt irgendwann davon, das erfolgreichste zu werden. Manch eines scheitert daran (siehe Google+, gestern abgeschaltet) und hört auf. Doch wenn das eine soziale Netzwerk versucht ein Anderes unnötig zu machen, dann läuft das meistens schief.

So war es klar, dass Instagram, nachdem sie von Facebook gekauft wurden, irgendwann ihren alten Krieg Facebook vs. Google austragen müssen. So will das erfolgreiche Instagram das noch erfolgreichere YouTube ein Stück weit unnötig zu machen durch ihr IGTV (Instagram TV). Solche Versuche gehen meistens nicht gut aus, diesmal hat es eigentlich auch nicht funktioniert. Was ich davon halte und noch mehr, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

IGTV wurde am 20. Juni 2018 veröffentlicht, Zeit, dass hier mal etwas darüber kommt. Bisher war in mir vor allem der Gedanke, dass das auf diese kurze Zeit nicht nötig sei. Jetzt ist IGTV immer noch da, teilweise aber vergessen worden. Bei IGTV kann man Videos hochladen im Hochformat (Handyformat) und anschauen. Nicht wie bei YouTube horizontal im 16:9 Format. Das ist eigentlich auch schon das Erste, was mich stört. Für den PC einfach null kompatibel. Und generell, gibt es ein unbrauchbareres Format? Man sieht nur die Mitte, und nichtmal die vollkommen. Tunnelblick. Bei YouTube gibt es das professioneller und länger, also das bessere Format. Aber sowas ist bekanntlich Ansichtssache und jeder mag es anders sehen (auch viele Handy-Instagram-Nutzer).

Genutzt wird IGTV heute meist von YouTubern, die ihre YouTube-Videos bewerben. Das Gleiche auch in der Story. Das Ziel waren längere Videos, keine Videoausschnitte und YouTube ein paar Benutzer abjagen. Und das ist, kann man so sagen, schiefgelaufen. Ich verstehe ja, dass man das weiter versucht, aber sinnvoller wird es nicht mehr. Selbst für Artikel 13 ist IGTV kein Schlupfloch. Außer, dass Facebook (IGTV-Betreiber), die Daten der Nutzer schlechter behandelt. Man weiß ja, wie es da abläuft. Ungesicherte Server, wo Informationen gespeichert werden, Leaks und Ignoranz gegenüber dem Datenschutz. Das ist Facebook. Und somit auch Instagram. Auch WhatsApp, aber das ist eine andere Geschichte.

In Sachen Datenschutz und Format ist IGTV also kein besonders toller Platz. Und die Videos? Ständig neue Let's Plays und das Neuste von Bibi im ganzen Video? Keine Spur, eben nur Ankündigungen. Kleinere vielleicht ein bisschen, mehr nicht. Eine Bereicherung auf keinen Fall. Nur für die Instagram-only-User, die kein YouTube oder sonst was nutzen. Aber ganz im Ernst? Wer ist das schon? Videos gabs vorher schon in Stories und so, jetzt nochmal, zehnmal schlechter. Und der Erfolg ist auch ausgeblieben. Hört sich alles ja nicht so gut an, ist es auch nicht.

Bei Twitter kann man auch Videos hochladen, einfach so, da gab es auch kein großes Spektakel, vor allem nicht nach der dritten Art Videos hochzuladen. Aber Instagram schaut sich gerne Dinge mal ab, die Stories waren schon von Snapchat geklaut.

Instagram wurde auf urheberrechtlich bedenklichen Mitteln gegründet und da sollte man mal die Existenzfrage stellen, ob man sowas unterstützen will.

- Zitat (ein klein wenig bearbeitet) von Vxel Aoss, Mememann

Meine Meinung ist, dass es sicher eine nette (geklaute) Idee ist, die wenigstens mehr Qualität als Twitter-Videos ausgibt, aber im Sinn von Anfang an zum Scheitern verurteilt war.

Nutzt du IGTV und bist eine Minderheit? Schreibs uns gerne in die Kommentare, wir beantworten alles. Hoffentlich.

 

Dieses Thema wurde vor 5 Monaten von Bastbra erstellt/bzw. bearbeitet.

Zack! -> www.comicschau.de / www.bastbra.de

Zitat
Geschrieben : 04/04/2019 2:32 pm
Commando
 Commando
(@Commando)
Gast

Voll unnötig... ich guck das nicht.

AntwortenZitat
Geschrieben : 04/04/2019 2:40 pm

Hinterlasse eine Antwort