Ironiz #012: Zu weit gegangen?

Ringen am Wein, nachdem eine unbekannte Lehrperson offenbar ohne Qualifikation und ohne studiert zu haben, eine Klasse mit einer anderen Lehrperson unterrichten sollte, eskalierte die Situation. Die Lehrerin war vollkommen überfordert mit ihrer Aufgabe, überhaupt ist fragwürdig warum diese zwei Personen es überhaupt geschafft haben sich durch die Sicherheitskontrollen durch zu moggeln.

Nachdem ein Schüler die Antwort auf die Frage “Was haben wir in der letzten Stunde gemacht?” nicht beantworten konnte, wurde die Lehrerin I. ziemlich schnell ungeduldig und zückte ihre Waffe, mit der sie den Schüler bedrohte und zum Antworten zwang. Der Schüler reagierte eher lässig und ruhig darauf, zur Verwunderung seiner Klassenkameraden.

Doch die Lehrer blieben eiskalt und verließen die Klasse, um Jemanden 10 Runden mit dem Gewehr über den Sportplatz laufen zu lassen. Skrupellos. Doch lange konnte diese Stimmung nicht gehalten werden und der Schulleiter bemerkte das Verhalten, da nun auch der 2. Lehrer tätig wurde, so wurden die Beiden ohne eine Strafe weggeschickt, die Polizei rückte allerdings zu spät an, um noch etwas zu tun.

Das Verhalten jedoch soll sich so laut Leitung nicht nochmal ereignen und man hat schon 10 kompetente Aufpasser beschäftigt, damit so etwas in Zukunft vermieden werden kann. Zudem wird die Einrichtung nun auch von 20 Beamten rund um die Uhr überwacht. Doch reichen solche Maßnahmen?

Über Bastbra 212 Artikel
Das existierende Wesen, das in diesem Moment den Inhalt dieses Kastens liest, wird seine endoplasmatischen Oxidationswerte summieren. Doch wird man den Inhalt auch mit fulminanter Aufmerksamkeit lesen?